Gourmetcat

Coole Tipps für den heißen Sommer

22:41


Hallo meine Lieben,
der Sommer hat uns ja schon einige richtig schöne Tage beschert, aber die große Sommerhitze wartet ja noch auf uns. Die meisten Katzen lieben Wärme, aber zu viel kann auch durchaus schwierig für sie werden. Bei anhaltenden hohen Temperaturen haben also auch Katzen mit der Hitze zu kämpfen. Und heute will ich Euch ein paar Tipps geben, wie Ihr Euren Lieblingen den Sommer etwas angenehmer gestalten könnt. :)

  https://www.purina-gourmet.de/gourmet-life/alle-artikel/katzenspielzeug-basteln/

Fellpflege
Vielleicht habt Ihr es an warmen Tagen schon mal beobachtet, dass Eure Katzen sich oft die Pfötchen lecken. Katzen haben nur an Ihren Pfoten Schweißdrüsen und können nicht, so wie wir Menschen, durch schwitzen Ihre Temperatur regulieren. Darum hilft Ihnen das Lecken der Tatzen und viel Putzen etwas sich abzukühlen. Die meisten Katzen verlieren dann auch mehr Fell als sonst. Darum solltet Ihr sie regelmäßig Bürsten und somit loses Fell entfernen. Mit etwas Malzpaste könnt Ihr die Verdauung der Haare fördern und so Katzenbauchweh verhindern.


Fressen und trinken
Ihr kennt das sicher, bei großer Hitze trinkt man weitaus mehr, isst weniger und wenn dann lieber leichte Sachen. So geht es auch den Katzen. Der Trinknapf sollte immer gefüllt sein und vielleicht noch ein zusätzlicher an anderen Orten platziert werden. Ich habe für Phoebe noch einen extra Napf auf den Balkon gestellt, den sie auch gerne nutzt. Yuki ist absolut trinkfaul. Da kann man mit Nassfutter mit viel Gelee oder Soße etwas tricksen. Oder man kann zusätzlich ein paar Tropfen Wasser über das Futter geben. Auch kleine Portionen aus kleineren Dosen können hilfreich sein. Wie z.B. die kleinen Portionsbeutel von Gourmet Mon Petit. Wenn der Hunger nicht so groß ist, wird die Mahlzeit komplett aufgegessen und das Futter ist immer frisch. :)


Ein schattiges Plätzchen
Jede Katze hat so Ihre Lieblingsplätze. Je nach Jahreszeit können diese auch variieren. Beobachtet Eure Katzen wo sie gerade am liebsten ihre Nickerchen halten. Wenn die Sonne so ins Fenster knallt und durch die Wohnung wandert, könnte sie eventuell auch den Katzenschlafplatz schnell aufheizen und die Katze merkt es nicht sofort, wenn sie schläft. Zieht dann zum Schutz vor der Sonne am besten die Gardinen etwas zu oder lasst die Rollos ein Stück weit herunter. Je nachdem wo Ihr so wohnt, gibt es auch besonders warme und kalte Räume Eurer Wohnung. Schaut, dass die kalten Räume der Katze zur Verfügung stehen und euren Fellnasen vielleicht sogar etwas schmackhaft(er) gemacht werden. Bei uns ist der kälteste Ort definitiv das Bad. Es liegt auf der Nordseite und Fliesen sind eh immer gut zum Abkühlen. Normalerweise gehen die Katzen nie ins Bad. Aber in den letzten Tagen sehe ich Yuki öfter darin herumwurschteln. Also halte ich ihm jetzt immer unsere Wäscheschüssel frei, in der er so gerne liegt.
 
Frische Luft
Wer die Möglichkeit hat und den Katzen einen Balkon zur Verfügung stellen kann, sollte dies unbedingt tun. Denn ein frisches Lüftchen ist doch immer noch das allerbeste, oder?! Wie wir unseren Balkon katzensicher gemacht haben, könnt ihr HIER noch mal genauer nachlesen. Yuki LIEBT es einfach auf dem Balkon. Wenn er sein süßes Näschen in die Luft hält und schnuppert, lässt das mein Katzenmuttiherz einfach höher schlagen. Wer leider keinen Balkon hat, sollte natürlich trotzdem immer schön lüften. Da Katzen frische Luft einfach lieben und eh immer auf komische Ideen kommen, müsst Ihr bitte unbedingt auch hier auf die Sicherheit Eurer Katzen achten. Es passieren leider immer noch viele Unfälle, wo Katzen sich in Kippfenstern einklemmen und sich dabei schwer verletzten. Dafür gibt es aber auch Kippfensterschutz zu kaufen, den man einfach montieren kann. Auch bei normalen Fenstern ist ein Katzennetz sehr ratsam, damit beim Lüften die Katze nicht stürzt.
http://www.aentschiesblog.com/2017/06/unser-katzenbalkon-teil-1.html

Für Abkühlung sorgen
Wenn es so richtig richtig heiß ist, kann man auch für direkte Abkühlung sorgen. Dazu könnt ihr einen Lappen mit kaltem Wasser nass machen, gut auswringen und dann den kalten Lappen Eurer Katze auf den Rücken oder die Seite legen. Je nachdem wo es Ihr gut gefällt. Da Yuki sich bei anhaltender Hitze eigentlich immer so breit wie möglich auf den Fußboden legt, funktioniert das mit dem Lappen wunderbar bei ihm. Da er sich kein Stück bewegt, denke ich, die kleine Abkühlung gefällt ihm ganz gut. Für Phoebe ist das allerdings nichts, sie ist irgendwie immer so nervös, wenn sie irgendwas berührt. Aber es gibt noch eine andere Möglichkeit, Katzen etwas zu erfrischen. Dazu könnt ihr Eure Katzenbürste mit kaltem Wasser abduschen und dann, wenn diese noch leicht feucht ist, Eure Katze über Kopf und Rücken bürsten. Natürlich sollte die Katze dabei nicht klatschnass werden. Nur ein bisschen feucht, sodass die Verdunstungskälte die Katze etwas abkühlt. Diese Möglichkeit ist besonders für langhaarige Katzen gut geeignet. Und da Phoebe es eh liebt, gebürstet zu werden, gefällt ihre diese Option sehr gut.


Wasserspiele
Katzen sagt man allgemeinhin nach, sie seien wasserscheu. Für meine beiden trifft das definitiv zu – bei Phoebe noch mehr als bei Yuki. Aber ich habe auch schon gehört, dass einige Katzen Katzenspringbrunnen sehr toll finden. Das wäre natürlich für die heißen Tage eine super Spielidee zum Abkühlen. Für meine verfressenen Tiger habe ich mir ein anderes kleines Wasserspiel ausgedacht. Dazu braucht Ihr nur eine flache größere Schale und diese kleinen Alu-Teilchen von Teelichtern. Die Schale füllt ihr Fingerbreit mit Wasser, sodass die kleinen „Schiffchen“ grade so schwimmen, das Wasser aber nicht zu tief ist. Dann braucht Ihr nur die Lieblingsleckerlies Eurer Katzen in die Schiffchen legen. Und schon versuchen die Katzen die Leckerlies aus den Schiffchen zu angeln, die gar nicht so leicht zu fassen sind. Dabei wird hier und da schon mal das Pfötchen oder die Nase nass. Das macht Spaß, fordert das Katzenköpfchen, sorgt für Abkühlung und wenn’s gar nicht klappt, kann man auch einfach das Wasser trinken, so wie Phoebe. ;) Da macht definitiv auch das Zusehen sehr viel Spaß. :D


So meine Lieben, ich hoffe die Tipps haben Euch gefallen und Ihr bekommt Lust sie auszuprobieren. Habt ihr vielleicht noch eine gute Idee, die ich hier noch nicht erwähnt habe? Dann schreibt sie mir super gern als Kommentar!

Dann wünsche ich Euch entspannte und wunderschöne heiße Sommertag! Und wenn Ihr noch mehr Ideen und Tipps zum Zusammenleben mit Katzen lesen möchtet, schaut dochmal HIER bei Gourmet vorbei! :)


Liebe Miaugrüße
Eure Anja

You Might Also Like

0 Kommentare