aentschiesbalkon

Unser Katzenbalkon – Das Katzennetz

23:53

Hallo meine Lieben,
Nun endlich kommt der Blogbeitrag zu unserem Katzennetz. Ich weiß, das interessiert Euch, meine ganzen lieben Katzenfreunde, sehr. :) Zuerst muss ich sagen, dass wir diese Konstruktion natürlich absolut individuell für unseren Balkon gebaut haben. Denn jeder Balkon und jede Katze ist anders und benötigt vielleicht eine andere Herangehensweise an den Katzenschutz. Darum gibt es hier kein DIY, sondern nur ein paar Impressionen für Euch, wie unsere Lösung aussieht. Also schaut mal her :)

Mein aller bester liebster Papa hat dafür unsere Terrasse ausgemessen, sich ein bisschen im Internet inspirieren lassen und dann einen super genialen Plan ausgeheckt. 

Das bissfeste Katzennetz mit einer Maschenweite von 40 x 40 mm und passendes Netzgarn habe ich HIER online bestellt. Das ging super fix und auch bei unseren ganz individuellen Maßen, die wir brauchten. Alle restlichen Materialien wie Aluprofile, Eckverbindungen, Schrauben und Kabelbinder, haben wir ganz einfach im Baumarkt gekauft. 

Da unserer Balkon oben offen ist und an den Seiten wegen dem Dach Schräg, haben wir quasi eine Art Käfig auf den Balkon gesetzt. Auch oben drüber haben wir das Netz gespannt, da ich gelesen habe, dass Katzen durchaus sehr hoch aus dem Stand springen können, und ich da ja kein Risiko eingehen wollte. ;) Denn Yuki und Phoebe fahren total auf Vögel ab und dann setzt bei den beiden jeglicher Verstand aus.
Da man in der Regel in Miethäusern nichts in die Außenfassade bohren darf,  haben wir die Konstruktion nur an der Regenrinne mit drei kleinen Schrauben befestigt. Dazu hat mein Papa an den Enden der Alu-Profile drei Seiten ein Stück abgesägt und die vierte Seite umgebogen, sodass sie um die Regenrinne passt - wie eine Art Haken - und dann angeschraubt. 

Das Netz haben wir an der Dachrinne mit Clips, die mein Papa aus einem einfachen Kunststoffrohr gesägt hat, festgeklemmt. An den Seiten ist das Netz mit Kabelbindern an den Aluprofilen befestigt. 

Auf der Balkonbrüstung ist das Gestänge "nur" aufgesetzt und an dem Balkongitter mit dicken Kabelbindern befestigt. Und das hält alles wirklich fest! Die kleinen Stürme von letzter Woche waren absolut kein Problem! :) 

An den Seiten und am Balkongeländer habe ich das Netz dann noch mit Netzgarn vernäht. So haben die Katzen keine Chance ihren kleinen Dickschädel durchzuquetschen. 

Puh* Das ganze war eine ganz schöne Arbeit. Und wenn wir ganz ehrlich sind, mega schön ist so ein Käfig natürlich auch nicht. ABER wenn ich jetzt inaller  Seelenruhe die Balkontür offen lassen kann und den Yuki glücklich und zufrieden auf dem Balkon liegen sehe, hüpft mein Katzenmuttiherz einfach und ich finde, das Ganze hat sich absolut gelohnt. 

Er sieht so wahnsinnig glücklich und zufrieden aus, wenn er auf dem Balkon rumwuselt. Das ist echt mega toll zu beobachten! <3 Phoebe liebt den Balkon übirgens auch. Sie lässt sich nur nicht gern fotografieren. ;)

Auf der Balkonbrüstung habe ich meine Blumenkästen ganz an das Gitter heran geschoben. So hat Yuki wenigstens ein bisschen Abstand zu dem Netz, kann aber trotzdem alles beobachten. Super gern wutzelt er von einer Seite zur anderen und schaut über sein Königreich. *hehe :D Wie ein kleiner Löwe. <3

Wenn wir nicht Zuhause sind, dürfen die Katzen übrigens nicht allein auf den Balkon. Das ist mir dann doch immer noch zu unsicher. Denn falls doch mal einer ins Netz springt, muss ich ihn befreien können. Außerdem haben wir ja auch noch unser Hummelnest auf dem Balkon. Und weil Yuki Hummeln so liebt, aber sie durchaus für allergische Reaktionen sorgen können, möchte ich das lieber im Auge behalten können. :) Wie macht Ihr das mit Euren Katzen und dem Ausgang auf dem Balkon? Habt ihr Euren Balkon gesichert?



Ansonsten versuche ich grad noch die „Gitterstäbe“ etwas zurankeln zu lassen. Und dann wird das schon alles schön(er) aussehen. :) Und was ich für Pflanzen extra für die Katzen auf dem Balkon gepflanzt habe, verrate ich Euch in meinem übernächsten Blogbeitrag. Also seid gespannt und schaut doch ab und zu mal vorbei. :)


Liebe Miau-Grüße
Eure Anja  und ein sehr glücklicher Yuki


PS: DANKE PAPA!!! Du bist der aller allerbeste Papa und Katzenopa der Welt! :* <3

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Hallo,

    da freuen sich die Katzen aber: frische Luft, Sonne und Mücken fangen.
    Meiner trägt die letzte Zeit immer hellbraune dicker Käfer in die Wohnung ...bääääh.

    Mit den Kabelbinder mußt du aufpassen. Nach der Sonneneinstrahlung im Sommer und der Kälte im Winter, werden die gerne mal porös.

    Viel Spaß
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole, danke für den Tipp! :) Auf der Packung der Kabelbinder steht drauf, sie seien Sonnen und frostfest. Ich hoffe sie halten Ihr versprechen :)

      *liebe Grüße
      Anja

      Löschen
  2. Eine tolle Konstruktion. Unser Balkon ist auch vernetzt doch wir haben etwas mit Holz gebaut. Es ist schon wichtig für die Haustiger raus zu dürfen. unsere Katzen dürfen allerdings auch in unserer Abwesenheit drauf.
    Gruß Susan

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöner Post.
    Ich lasse meine Katze alleine auf den Balkon, auch wenn ich mal den ganzen Tag nicht zu Hause bin.
    wenn das Katzennetz wackelig ist, also recht locker gespannt, gehen sie nicht dran, weil sie dadurch ja keinen "KLetterfaktor" haben und es für sich zu unsicher scheint.
    Aber meine Mieze ist eh viel zu faul, als würde sie versuchen da hoch zu krakseln :D :D
    Ganz lieben Gruß,
    moni

    AntwortenLöschen