Pflanzen

Sukkulenten vermehren

23:19

 
Hello meine Lieben,
heute will ich Euch mal wieder einen kleinen Einblick in meinen Dschungel geben. Pflanzen kaufen und geschenkt bekommen ist super, aber der allergrößte Spaß ist es für mich, sie selber groß zu ziehen. Wie ich meinen Christusdorn durch Stecklinge vermehre, habe ich Euch ja schon mal gezeigt (LINK). Und vor zwei Jahren fand ich bei Judith, der Euch sicherlich bekannten Urban-Jungle-Bloggerin, einen tollen Beitrag, wie man Sukkulenten selber vermehren kann (LINK).
Ich fand das so faszinierend und es schien so unglaublich einfach, dass ich es UNBEDINGT probieren musste. Und heute zeige ich Euch endlich mal die Ergebnisse.
 
Es könnte einfacher nicht sein. Es funktioniert eigentlich mit allen Dickblattgewächsen. Ihr dreht einfach ganz vorsichtig ein Blatt von eurer Pflanze ab und legt dieses auf Erde und sprüht es alle paar Tage mit etwas Wasser an. Und dann kommt wieder die Nummer mit der Geduld. Wer sich für Pflanzen interessiert, muss einfach seeeeehr geduldig sein können. :) 
 
Nach ca. drei Monaten tut sich etwas. Zuerst kommen nur ganz kleine dünne Wurzelchen und dann dauert es immer noch ein ganzes Weilchen, eh sich so klitzekleine Blätterchen bilden. Das sieht dann schon mal echt klasse aus.
 
Nach einer Zeit könnte es sein, dass das "Mutterblatt" wegtrocknet und den neuen Pflanzen Platz macht. Aber das ist nicht immer so, manchmal bleibt es auch erhalten und die neuen Blätter wachsen trotzdem hervorragend weiter. 
Als die Kleinen größer wurden, habe ich sie in Ihre eigenen Töpfe gepflanzt, damit sie quasi Ihr eigenes Heim haben.

Und nach nun zwei Jahren haben sie schon eine ganz gute Größe erreicht.
Diese Sukkulente heißt übrigens Dickblatt oder Pachyphytum Oviferum.

Wie diese Pflanze heißt weiß ich leider nicht mehr. Es sieht aus wie eine Art des Geldbaumes. :)
Sie ist übrigens auch sehr schön gewachsen.
 
Damit die Kleinis etwas geschützt sind und es mollig warm haben, habe ich sie in meinem kleinen Gewächshaus unter gebracht.
Diese Blätter verlor mein kleiner Hobbit (oder auch Crassula Ovata), als Phoebe ihn, auf Ihrer Suche nach essbarem Grünzeug, von meinem Pflanzenregal warf. Ich war stocksauer auf sie und mein Schreibtisch war voll mit Erde und kleinen Steinchen. Es war spät und ich fand keinen passenden Topf und legte sie halt in einen alten Aschenbecher mit Erde.
Jetzt ein dreiviertel Jahr später, sehen sie so aus. Toll oder? Und die Katze und ich haben uns auch schon längst wieder vertragen. :)

WOW! oder?! Das ist doch der absolut Wahnsinn, wie so ein kleines Blatt aus eigener Kraft mit Sonne und etwas Wasser eine neue Pflanze hervorbringt! Ich habe schon einen ganzen kleinen Sukkulenten-Kindergarten Zuhause. :D

Habt ihr es schon mal selber probiert? Falls nicht, solltet Ihr das unbedingt mal versuchen! Es ist spannend und erfüllt einen mit Stolz, wenn es dann wirklich klappt.


Grüne Grüße
Eure Anja

You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Wie süß die aussehen :) Ich bin auch gerade dabei, meine Sukkulente zu vermehren. Ich hoffe, ich bleib geduldig. Danke für die vielen Bilder!
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  2. Du bist und bleibst einfach die Königin der Pflanzen! :) Sehr schön, wieder was gelernt und super umgesetzt!

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe einfach keinen grünen Daumen... Respekt, dass du das schaffst und auch die nötige Geduld mitbringst, deine Pflänzchen weiter zu züchten!

    AntwortenLöschen