basteln

Katzenspielzeug DIY

21:47

Hallo meine Lieben :)
Irgendwie befinde ich mich ein bisschen im Winterschlafmodus und das merkt man auch an meiner Kreativität. Aber das ist halt auch manchmal so, oder? Ich sammle einfach die Kräfte für den Frühling, auf den ich mich schon uuunglaublich sehr freue :)

Aber hier und da ein bisschen gebastelt wird ja doch immer irgendwas.
Diesmal wieder etwas nützliches und vor allem spaßiges für die lieben Kätzchen.
Denn gerade im Winter scheinen auch die Kätzchen die Sonne zu vermissen und sind zu weilen etwas motzig und brauchen besonders viel Zuwendung.

Also bastelt die Katzenmutti mal schnell ein paar einfach selbst zu machende Spielsachen. Das Material findet sich ganz einfach in der Altpapierkiste :)
Ihr braucht:
- leere Tempoboxen
- alte Teekartons
- Klopapierrollen
- Katzensnacks

Bei den Tempoboxen braucht Ihr nichts weiter tun. Die haben ja schon einen schönen, breiten Schlitz wo gut ein Katzenpfötchen durch passt. Nehmt weiche Leckerlies, wie z.B. solche kleinen Würstchen, die sie gut mit den Krallen greifen können. Die Würstchen solltet Ihr aber noch in kleinere Stückchen teilen. Harte Leckerlies bekommen sie wirklich schwer aus so einer Box. Yuki gibt dann schnell auf und hat keinen Spaß mehr am Spielen.
nomnomnom
Bleibt beim Spielen aber in der Nähe. Das stärkt die Bindung von Tier und Halter. Hier und da kleine ermunternde Wörter dürfen auch sehr gerne sein (: Und wenn mal jemand mit seinem Dickschädel vorran in der Box stecken bleibt, kann er schnell befreit werden ;)

Nun zu den Teekartons. Die hat man ja immer irgendwie über und oft haben sie nochmal ein ganz anderes spannendes Aroma. Bei Tees mit Thymian und Baldrian rastet Phoebe richtig aus :D
In die Kartons braucht ihr nur ein Katzenpfoten großes Loch hineinschneiden. Ich nehme dazu einen kreisrunden Stanzer. Den Karton könnt ihr noch an den Seiten zukleben, das erhöht den Schwierigkeitsgrad. Müsst Ihr aber nicht. Auch hier empfehlen sich kleine Würstchenstücke als Leckerlies.
Tut pro Karton nicht all zu viele Stückchen hinein. Denn wenn sie einmal den Dreh raushaben, geht es ganz schnell und alle Leckerlies werden auf einmal verputzt ;)

Jetzt wird es etwas schwieriger. Ritzt ein paar Kreuze in größeren Abständen in die Papprollen. Dort lassen sich nun hervorragend feste Leckerlies hineinstecken. Durch das Kreuz stecken sie gut fest und fallen nicht einfach hinaus. Ich benutze diese (link) natürlichen Snacks ohne Getreide und Zucker. Unsere Katzis lieben sie :)
Die Rollen sind wirklich tricky und nicht so einfach zu knacken. Jede Katze entwickelt dann so seine eigene Technik. Yuki versucht zuerst immer mit extra viel Spucke die Snack rauszulecken. Irgendwann verliert er die Geduld und zermatscht die Rolle einfach.
Phoebe ist da geschickter und kriegt die Leckerlies hinaus, ohne die Rolle zu knicken.

Es macht wirklich viel Spaß sich immer wieder neue Spielchen für die Katzen auszudenken. Denn immer das gleiche darf es auch nicht sein! Erinnert Ihr euch noch an mein Katzen-Fummelbrett? Das ist schon etwas langweilig geworden und wartet jetzt ein Weilchen auf dem Schrank, bis es wieder spannend genug zum spielen ist :)

Katzen sind (manchmal) richtige Blitzmerker. Wenn ich mit den Boxen rumkrame, sitzen sie schon startklar im Wohnzimmer und beobachten wie ich alles präpariere.

Was spielt Ihr so mit Euren Katzen? Sind sie auch kleine Blitzmerker oder eher kleine Faulpelze?

*liebe Grüße
die Crazy Catlady

You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Suuuuper gute Katzen-Fotos! Und Du bist die allerbeste Katzenmutti! <3 Wär ich eine Mietzi, würde ich bei Dir wohnen wollen! ;) :*

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Fotos, liebe Äntschie!
    Ich habe gerade kurzfristig die Rollen gebastelt - Katze 1 stellt sich eindeutig zu doof an und findet keine Lösung. Sie nimmt die Leckerchen nur, wenn ich sie vorher halb rausziehe. Katze 2 allerdings beschäftigt sich intensiv mit ihrer Rolle und ist schwer dabei sie zu töten :-)
    Tempo und Teeboxen folgen dann, wenn ich leere habe.
    Vielen Dank für die tollen Ideen und gerne mehr davon, wenn Du noch welche hast. Das meiste Standardspielzeug finden meine von Beginn an unspannend.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Äntschie,

    das ist ja fantastisch. Das probiere ich gleich mal aus. Mal sehen ob ich meinen alten Kater noch zum spielen bringen kann.
    Ganz toll!

    Liebe grüße,
    Emilia

    AntwortenLöschen
  4. Bin gerade über Dawanda auf deinen Blog gestolpert und sehr begeistert :) Vielen Dank für diese Katzen-Tipps, die werden so schnell wie möglich ausprobiert ;) LG anja

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Äntschie, vielen Dank für die Tipps!
    Die Klopapierrolle habe ich gerade ausprobiert - meine Kleine hat sich lange damit beschäftigt und ist herrlich "ausgeflippt".
    Vielen Dank für diesen Riesenspaß!
    Claudia

    AntwortenLöschen
  6. hab deinen blog gerade via pinterest entdeckt und bin total begeistert! superschöner blog... vor allem, weil ich gerade in eine neue wohnung gezogen bin und endlich einen balkon hab (hust, zwei sogar) und mich auch mal etwas ans anpflanzen wagen möchte und du so tolle, hilfreiche posts dazu verfasst hast :) und jetzt hast du auch noch katzen - wie toll!!!!!!! ich werd die spielzeug ideen direkt mal ausprobieren und auf den post über pflanzen&katzen freue ich mich schon, denn ich beschäftige mich gerade auch viel mit diesem thema ;)
    werd gleich mal den follow button aufsuchen :)
    gute nacht und liebste grüße,
    maze

    AntwortenLöschen