kochen

mach's einfach: Kräuterbutter

10:00


Hallo Ihr Lieben!
Manchmal überlege ich so, was ich denn alles auf meinem Blog posten könnte. Vieles schließe ich dann aus, weil es so einfach zu sein scheint. Aber warum muss es denn immer besonders kompliziert und außergewöhnlich sein? in Zeiten von Maggie, Fastfood und einer erstaunlichen Palette an Fertigfood im Supermarkt, möchte ich einfach mal auch die einfachen Dinge zeigen. Vielleicht vergisst man ja, wie einfach Dinge selber zu machen sind und wie viel leckerer und gesünder sie sind?!

Also möchte ich heute an die gute alte Kräuterbutter erinnern.
Es braucht kein drei Gänge Menü, ein fetten Burger oder ein super Sandwich, manchmal ist frische selbstgemachte Kräuterbutter auf einem leckerem selbstgemachten Brot (vom traditionellen Bäcker zwei Straßen weiter) die wahre Erfüllung! Und so unglaublich einfach und schnell gemacht!

Noch gibt es tolle frische Kräuter zu kaufen oder noch sind sie nicht im Wintershcalf auf dem balkon oder im Garten.


Ihr braucht:
- Ein Stück Butter (oder ein halbes)
- eure Lieblingskräuter, oder wie Mutti sagen würde "einmal quer durch den Garten" ;)
- Salz
- Knoblauch (wers mag)

Ich nehme Petersilie, Oregano, Kapuzinerkresse, Liebstöckel, Schnittlauch

Die Butter einfach draußen stehen lassen, bis sie ganz weich ist. (von Experimenten mit Mikrowelle und Backofen rate ich ab! Das endet meistens in Schmelzbutter ;) )  Die Kräuter klein hacken, mit Salz würzen und alles gut vermengen.

Und schwups schon fertig! Entweder gleich mal naschen oder der Butter noch etwas Zeit zum durchziehen geben. Und in einem Näpfchen mit Deckel hält sich die Kräuterbutter ein bis zwei Wochen im Kühlschrank.

Ich bin ja eine toltale Selbermacherin! Wie seht Ihr das? Schnell selber machen oder schnell fertig kaufen? (:

*liebe Grüße und einen wundervollen Sonntag
Eure aentschie

You Might Also Like

9 Kommentare

  1. ich bin auch absolut für selbermachen. seit ich mich vegan ernähre bleibt mir auch oft nix anderes übrig ;)
    aber selbermachen ist halt definitiv immer besser, da weiß man was drin ist und kann's an seinen persönlichen Geschmack anpassen, es ist billiger als gekauft und meistens gehts ruckzuck, wie du mit der kräuterbutter bewiesen hast :) tolle Idee, sollt ich auch mal machen (aber halt mit veganer Butter ;))
    lg

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde, es ist eine total gute Idee, auch einfache Dinge zu zeigen! :-) Ich habe mal mit einer Freundin Kräuterbutter selbstgemacht, weil sie es vorgeschlagen hat und es war einfach so super lecker!! :-) Aber selbst wäre ich vorher nicht auf die Idee gekommen.. Also weiter so! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Du hast vollkommen recht, manchmal hat man beim Bloggen so einen unrealistischen Höher-Besser-Weiter-Anspruch, und dabei sind die einfachen Dinge oft die besten <3. Selbergemachte Kräuterbutter ist total lecker! Bei mir kommt noch etwas Zitronensaft rein :).

    Liebe Grüße,
    Mareike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh Zitronensaft? das muss ich mal probieren *mh

      Löschen
  4. Super tolle Idee - schnell, einfach, lecker >> perfekt :)
    Viele Grüße, Josi

    AntwortenLöschen
  5. Eine tolle Idee.
    Ganz hervorragend wird die Kräuterbutter, wenn man auch noch die Butter selber macht. Das ist total easy-peasy: Sahne halbhoch in ein verschließbares Gefäß mit großer Öffnung füllen (Einmachglas oder Marmeladenglas z. B.). Dann Ärmel hochkrempeln und schütteln. Dann tut sich lange gar nix. Je nach Schüttelintensität dauert es ca. 10 Minuten, bis man Sahne hat. Wer jetzt keinen Bock mehr auf schütteln hat, kauft sich ein Eis oder ein Stück Kuchen, haut die Sahne drauf und genießt.
    Wer trotzdem Butter haben will, schüttelt weiter. Dann trennt sich das Fett (Butter) von der Flüssigkeit (Molke). Nach weiteren 10 Minuten Kann man die Molke abkippen (und trinken, wenn man mag). Dann holt man die Butter raus und quetscht sie noch ein bißchen aus. Ich habe dafür die Butter in eine runde Schüssel gefüllt und mit einem Löffel immer wieder darüber gestrichen, so daß noch Molke abfloss.
    Es ist auch nicht schlimm, wenn man die Molke nicht ganz heruas bekommt. Die Butter ist in jedem Falle wirklich leckerererer als Supermarktbutter. Glaubste nich? Machste mal!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also DAS probier ich auf jedenfall mal aus :D klingt erstaunlich einfach :)

      Löschen
  6. Hhm, ich LIEBE Kräuterbutter! Ich habe sie allerdings bisher immer gekauft. Warum eigentlich?! Danke für diesen kleinen Aufmerksam-Macher!:)

    AntwortenLöschen