Halumi Bolognese

20:00

(Januar 2012) - Mittlerweile eines meines/ unserer Standart-Rezepte. SO LECKER!
Seid einiger Zeit beschäftige ich mich schon mit dem Vegetarier-Dasein. An sich ist es gar nicht schwer "einfach" kein totes Tier mehr zu essen! Aber es gibt so manche Gerichte, die man schon immer von Mami super gekocht kennt, und einfach liebt. Bei mir gehört dazu eindeutig die Bolognese a la Mama. Aber da hab ich doch echt ne richtig leckere Alternative gefunden! Und nun hier mein Rezept:
Zutaten:

Halumi, Möhren, Lauch, Sellerie, Zwiebeln, Knoblauch, Rotwein, Tomaten (Mark, passiert, aus der Dose, frische - wie man mag und im Haus hat)

To Do:

Den Halumi ganz klein schneiden, je kleiner umso besser. Und das ganze Gemüse natürlich auch schön klein schnibbeln.


Das Halumi"hack" in heißem Olivenöl schön scharf anbraten bis es rundum braun ist. Jetzt schon mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Wenn der Halumi schön angebraten ist, den Knoblauch mit anbraten, danach das ganze Gemüse dazugeben und ein bisschen mit andünsten.


Das Tomatenmark auch kurz anbraten, dann entwickelt es einen tollen kräftigen Geschmack.


Den Wein dazu geben und aufkochen lassen. Dann kommen noch die Tomaten und etwas Wasser dazu bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Dann muss es noch gewürzt werden. Ich habe mit Salz, Pfeffer, Oregano und etwas scharfen Chilli gewürzt. Das Ganze so lange kochen lassen bis das Gemüse weicht ist. In der Zwischenzeit kann man super die Spagetti kochen. Zum Schluss noch etwas frisch gehackte Petersilie dazu gegeben.


Frisch geriebenen Parmesan drüber und fertig!
Eine echt leckere Bolognese!
Bon Appetit!
*nomnom


You Might Also Like

3 Kommentare

  1. boah, lecker! gute idee halumi zu spaghetti mit tomatensugo zu geben :)
    will ich jetzt eesssssenn!! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. is gaaaaaaanz einfach! :) los! koch es nach! :)

      Löschen
  2. Ich habe bis jetzt noch nie Halumi gegessen sehe es aber immer wieder beim Dönerladen nebenan das es das gibt. Bei so einem leckeren rezept sollt ich es doch echt mal probieren :P
    Liebe Grüße
    Myri
    von lifetime

    AntwortenLöschen